Willkommen in der Webstatt
User-1 am 08.04.06 00:36

Guten Tag,

ja ich habe mir in den Kopf gesetzt eine Programmiersprache wie Delphy, Pascal, Python, C/++ zu lernen. Welche wäre davon zum Einstieg empfehlenswert. Ich hatte an c++ gedacht , wollte aber mal gerne euro meinung wissen. Ähm und sowas wie VB komm nicht in Frage, dass ist ja kostenpflichtig (?). Wäre ganz cool mal zu hören was halt für nen Anfänger ganz geeignet wäre....

Mfg Alex

edit:// Also es geht mir darum mal so spielereien wie ein TimeShutDown oder sowas zu coden ...

netcup.de Warum gibt es hier Werbung?
User-2 am 08.04.06 11:50

Also für Spielerein kannst du ja Javascript benutzen...
Ne mal im ernst, also mit C++ kann man "Spielerein" eigenlich ganz gut progen, auch wenn c++ eine der schwersten Sprachen ist.

User-3 am 08.04.06 15:04

Quote
Original von xyz-27
auch wenn c++ eine der schwersten Sprachen ist.

Kennst du C++ überhaupt? Immer diese Vorurteile...

Wenn du wirklich nur spielen willst, sind Skriptsprachen wie Perl oder Python IMO besser geeignet als z.B. C++, da Skriptsprachen allgemein fehlertoleranter sind und der Frust-Faktor nicht so hoch ist. ;)
Mit den entsprechenden Bibliotheken kannst du damit auch grafische Oberflächen erzeugen.

User-2 am 08.04.06 15:07

Quote
Original von xyz-145
[quote]Original von xyz-27
auch wenn c++ eine der schwersten Sprachen ist.

Kennst du C++ überhaupt? Immer diese Vorurteile...
......[/quote]

Ich habe ein Buch drüber gelesen, und selber ein bisschen herumgespielt, und lerne C++ jetzt immer noch nebenbei...

User-4 am 08.04.06 20:40

ob perl fehlertolerant ist moechte ich mal in der Luft stehen lassen...aber es ist ein schoener einstieg in die Programmierung...weil es recht nahe an C dran ist...

C ist ein schoene Sprache...brauch man aber ein bisschen um reinzukommen...

Basic ist eine recht straight forward sprache...Python...recht schoene Scriptsprache, aber ich bin eher fuer perl *fg*

wenn du keine Scriptsprache moechtest, dann kann ich nur C empfehlen ;D

User-3 am 08.04.06 21:07

Mit "fehlertolerant" meine ich u.a. das automatische typecasting, das ja typisch für skriptsprachen ist.
C? Da finde ich C++ bei weitem komfortabler..
Jaja, Perl is ne feine Sache *g

User-5 am 09.04.06 10:55

Perl ist toll, da sind wir uns ja alle einig ;)

Für den Einstieg in "richtige" Programmiersprachen empfehle ich immer gerne Delphi. Delphi hat meiner Meinung nach gegenüber c/c++/c# die Vorteile, dass beispielsweise die Fehlermeldungen verständlicher sind, man systemferner programmiert und sich unglaublich leicht und schnell schöne funktionable Oberflächen zusammenklicken lassen. Der große Nachteil, du bist an Windows gebunden.

Ansonsten gab es auf der Borlandseite mal eine personal Version zum kostenlosen Download.

xyz-141el

User-6 am 01.05.06 12:45

Also ich mach ja meine Ausbildung zum ITA und wir haben die Programmiersprachen Pascal und C++. Muss sagen, das C++ auf alle fälle das richtige ist. Zum einen find ich den Syntax gar nicht so schwer, da du dich am anfang sowieso mit der konsolenprgrammierung beschäftigen müsstest und auch später bei der OOP ist C++ einfach super Bedienerfreundlich und vor allem auf dem offenem Markt "die" Programmiersprache.

Noch ein Vorteil ist meiner Meinung das auch PHP sehr ähnlich C++ ist.

___
xyz-170

User-4 am 02.05.06 14:03

Quote
Original von xyz-170
Also ich mach ja meine Ausbildung zum ITA und wir haben die Programmiersprachen Pascal und C++. Muss sagen, das C++ auf alle fälle das richtige ist. Zum einen find ich den Syntax gar nicht so schwer, da du dich am anfang sowieso mit der konsolenprgrammierung beschäftigen müsstest und auch später bei der OOP ist C++ einfach super Bedienerfreundlich und vor allem auf dem offenem Markt "die" Programmiersprache.

Noch ein Vorteil ist meiner Meinung das auch PHP sehr ähnlich C++ ist.

___
xyz-170


php ist aehnlich zu vielen sprachen...da php aus mehreren Sprachen entstanden ist...um die features von allen zu vereinen (ohhh wie klingt das pathetisch)

ok...aber c++ ist nicht schlecht for Konsole...GUI hab ich noch nie in c++ geproggt...

User-5 am 04.05.06 11:58

Quote
Original von xyz-161
ok...aber c++ ist nicht schlecht for Konsole...GUI hab ich noch nie in c++ geproggt...


Wie immer kommt es auf den Anwendungszweck an ;)

User-7 am 20.05.06 10:21

Ich würde dir raten Delphi/Pascal zu lernen, damit kanst du fast alles machen und es gibt übelst viele Units. Dazu kommt noch das Delphi einfacher zu erlernen ist als C++

User-8 am 20.05.06 14:04

Also um das Thema Visual Basic nochmal aufzugreifen: Es ist in der Express Edition nicht nur vollkommen kostenlos, sondern auch in keiner Weise beschränkt in seinen Funktionen.

Aber ich kann dir nicht zu irgendwelchen Sprachen raten, da Webprogrammierung mein einziges Steckenpferd in die Richtung darstellt. Allerdings habe ich mal mit Perl angefangen, macht wirklich Spass.

User-5 am 20.05.06 14:25

Perl macht Spass, ist cool und gut
Delphi ist die Sprache, die ich meisstens als Einsteigersprache empfehle. Mit genügend Motivation und einem guten Buch gehen aber eigentlich alle Sprachen.
Visual Basic ist eine der Sprachen, die ich weder empfehlen noch anwenden würde.

User-9 am 20.05.06 19:14

Quote
Original von xyz-141el
Visual Basic ist eine der Sprachen, die ich weder empfehlen noch anwenden würde.

du hast wohl noch nie .NET gesehen.
vb hat sich gemacht...

User-8 am 01.06.06 00:22

In der Tat. Bin gerade dabei, ein wenig daran herumzuprobieren. Sieht wirklich sehr gut aus. Kein Vergleich zu den früheren Versionen.

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte des Webstatt-Archivs stehen unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Impressum & Kontakt