Willkommen in der Webstatt
User-1 am 17.01.07 19:07

Der war ja so hammer :D haben ein Code stück bekommen:
int foo(int n)
{
if (i == 1)
return 1;
else
return 2 * foo(n-2) - foo(n-1);
}


aufgabe dazu: "xyz-64äutern Sie, welcher logische Fehler in obigem Programmausschnitt vorliegt, wie sich dieser während des Programxyz-126laufs äußert, und korregieren Sie diesen."

Erste Frage von mir: Welcher der beiden Fehler :D weil i ist ja nicht definiert ;) kann ja nie 1 sein...demnach endlos schleife :D Lehrer hat das garnicht gecheckt...hab jetzt einen extrapunkt bekommen :D

und dann sollten wir noch ein Programm schreiben, dass eine \sum 1=0 \go \infty q^i ausrechnet :D hab ihm ein C programm abgeliefert...war ganz zufrieden *g*

ansich war die klausur geil....die meisten haben vor mi abgegeben....weil ich diese Summe 2 mal berechnet hab...so wie er es wollte und dann nochmal ein Programm, wie es schneller wäre und weniger rechenleistung in anspruch nehmen würde *g*

mal kucken was ich rauskrieg ;)

Informatik in der Schule ist goil :D

netcup.de Warum gibt es hier Werbung?
User-2 am 17.01.07 19:32

Quote
Original von xyz-161
Informatik in der Schule ist goil :D


seh ich auch so... Mein Lehrer sieht es zwar nicht ein aber für mich war meine Arbeit eine mit 0 Fehlern.... jaja bmp geht nicht unter Linux FF :D

User-3 am 17.01.07 20:38

Nach deinem Bericht ist Informatik in der Schule nicht "goil" sondern niveau- und sinnlos.

User-4 am 17.01.07 20:47

seh ich auch so :D aber vielleicht was ja auch nur ein Flüchtigkeitsfehler...

<ot>Unsereins hat ja keinen speziellen Informatikunterrich in der Schule, sondern es gab so spezielle Stunden in denen erklärt wurde wie man mit Word und Exel umgehen kann wobei auch solche einfachen Sache extrem schlecht erklärt wurden :tired:
Etwas witzlos wenn 80% der Lehrer nicht mit einem Computer umgehen können (ergo dir auch nicht helfen können) aber von den Schülern verlangt wird dass Arbeiten auf dem Computer durchgeführt werden... </ot>
(wollt ich nur mal loswerden:P)

User-5 am 17.01.07 20:56

in einem fach hab ich c, im anderen vb, und was der lehrer in dem fach "computer anwendung" von sich gegeben hat, ist in meiner signatur nachzulesen

User-4 am 17.01.07 21:00

lööl... schon mal einen Lehrer gehabt, der das Display vom Notebook mit Filzstift vollgemalt hat, weil er glaubte, dass man seine Notizen nacher auf dem Beamer sehen kann??? ich schon;D

User-6 am 17.01.07 21:14

@topic: rofl!

Ich krieg info erst in der 9. und dann erstmal nur so n halbes jahr niki-der roboter :>

User-4 am 17.01.07 21:15

niki-der roboter???

User-6 am 17.01.07 21:20

joa, so ne gui mit so kästchen und nem punkt. der punkt is der roboter und den muss man bewegen mit programmcode à la "drehe rechts" und so. voll öde!

User-5 am 17.01.07 21:22

sowas wie kara?
damit hat uns unser lehrer auch mel ne ganze stunde lang genervt -.-

User-7 am 17.01.07 22:14

es ist halt im normalfall ne allgemeinbildende schule
nichts für freaks und geeks oder wie man die dann auch immer nennt

viele, die das maul jetzt garnicht voll genug bekommen, fallen in einem evtl informatik-studium dann auf selbiges, weil sie auf einmal nen problem mit mathe bekommen

völlig unverständlich - freut euch doch, dass ihr den info-unterricht mit links meistert, aber dieses arrogante gequatsche ist echt nicht zu ertragen

User-8 am 18.01.07 12:11

mein info unterricht is zu einfach ^^ wir schreiben ne 2 stunden arbeit.. nen java applet... so ich bin nach einer stunde fertig zeigs dem lehrer der schreibt schonma sehr gut drunter und dann tipp ich das noch in den pc ab und test es... bis auf einen kleinen dummen fehler alles richtig^^ mh könnte mal anspruchsvoller werden... naja momentan verschlüsselung is ganz lustig.. ^^

User-1 am 18.01.07 14:40

Quote
Original von xyz-141el
Nach deinem Bericht ist Informatik in der Schule nicht "goil" sondern niveau- und sinnlos.

ja stimmt :D es ist sinnlos....wenn man das schon kann :D

aber für leute die erst einstiegen ist es das richtige :D

User-3 am 18.01.07 14:53

Meiner Meinung nach liegt das Problem in der mangelnden Qualifikation der Informatik Lehrer. Es gibt sicherlich Ausnahmen, aber ein entsprechend qualifizierter Lehrer könnte eine Informatikstunde nicht nur für den späteren Lebensweg sondern auch einigermaßen gleich fordern gestalten.

Beispielsweise den theoretischen Hintergrund von Compilern und dann selbst einen entwerfen. Programmieren käme nur am Rand vor. Allerdings sehr viel näher an Informatik als Studium und sicherlich mit nicht gravierend unterschiedlichen Vorkenntnissen - ein paar Ausnahmen gibt es immer.
Oder allgemein den Bereich der theoretischen Informatik. Natürlich nicht so spektakulär wie HTML Seiten entwerfen.

User-1 am 18.01.07 15:42

ja programmieren war bei uns bis 2 Wochen vor der Klausur auch nur am Rande und wi rhaben uns mit Datenbankaufbau beschäftigt und wie man eine Datenbank gestalten sollte :D

insofern...war ganz lehrreich...davor haben wir hardware gemacht...was macht was ... und in Programmieren kommt es nicht auf tolle programme an, sondern auf die Algos...ihr werdet es kaum glauben, aber es gibt bei vielen von uns immer noh probleme mit eine ganz normalen fakultäten berechnung :D

Unser Lehrer hat erst vor kurzem sein Informatik Studium abgeschlossen und ist nun berechtigt zu unterrichten ;D demnach er ist noch recht jung und hat einiges drauf :D

User-3 am 18.01.07 19:26

xyz-48n habt ihr ja Glück. Dein erster Post (und auch die Beispielaufgabe) vermitteln einen anderen Eindruck.

User-2 am 18.01.07 19:31

Also bei uns im Unterricht trifft der Eindruck, den xyz-141el hat, zu. Unser Lehrer lehrt uns HTML, dass man vor 10 Jahren mal angewendet hat. D.h. Frames, Tabellen, kein Doctype, absolut non valide. Das liegt aber wohl daran, dass unser Lehrer schon etwas älter ist und sich nicht immer übers Aktuelle informiert hat.

User-6 am 18.01.07 20:47

Quote
Original von xyz-8
Also bei uns im Unterricht trifft der Eindruck, den xyz-141el hat, zu. Unser Lehrer lehrt uns HTML, dass man vor 10 Jahren mal angewendet hat. D.h. Frames, Tabellen, kein Doctype, absolut non valide. Das liegt aber wohl daran, dass unser Lehrer schon etwas älter ist und sich nicht immer übers Aktuelle informiert hat.


xyz-48n belehr ihm eines besseren ;)

User-9 am 18.01.07 21:05

mein lehrer stellt schwammige fragen bei denen man alles und nichts sagen kann
wenn man aber nicht das sagt was er will, dann stimmt es nicht
das is so hammer...

hatte mit 12punkten die beste arbeit, das kann doch ned sein, oder?

User-2 am 19.01.07 07:26

Quote
Original von xyz-47
[quote]Original von xyz-8
Also bei uns im Unterricht trifft der Eindruck, den xyz-141el hat, zu. Unser Lehrer lehrt uns HTML, dass man vor 10 Jahren mal angewendet hat. D.h. Frames, Tabellen, kein Doctype, absolut non valide. Das liegt aber wohl daran, dass unser Lehrer schon etwas älter ist und sich nicht immer übers Aktuelle informiert hat.


xyz-48n belehr ihm eines besseren ;)[/quote]

Mach ich vllt wenn ich die 1 habe. Wenn du den Lehrer belehrst kannst du es dir mit ihm schnell verscherzen.

User-10 am 19.01.07 16:25

Wir machen auch grad javakara, so ein Schrott^^

Letzte Stunde:

for(i=1;i<=5;i++);
{
kara.move();
kara.putLeaf();
}


Lehrer: "Was passiert bei deisem Dreizeiler?"
Schüler A: "Das ist aber ein Vierzeiler"
Schüler B: "Man könnt aber auch einen Zweizeiler draus machen"
Lehrer: "Man könnt auch alles in eine Zeile schreiben"

Lehrer wollt uns verarschen mir dem ";" hinterm "i++)", aber nicht mir mir^^
Die Aufgabe war dann gelößt, die letzte hat ich schon seit 2h gelößt und hat nix mehr zu tun.
Das meiste was ich an Info hasse ist das warten^^ Zum Glück haben die PCs dort Internet!

User-4 am 19.01.07 16:30

naja wie gesagt wir haben keinen eigendlichen Informatikunterricht, habs auch nicht gewählt -> Schwerpunktfach Wirtschaft. Aber PC haben wir trotzdem zum so Texte schreiben und so aba:
1. "nur" Windows 98
2. ausserdem so extrem vollgemüllt vom paranoiden Admin mit jede Menge überwachungs-Tools und sonstigen Spytools damit ja keiner nichts böses tun kann und damit der PC scheisse lahm wird

User-5 am 19.01.07 18:19

wenns nicht die second edition ist, dann mach dich mal über "ping of death" bzw. übergroße icmp packete schlau :D

User-11 am 19.01.07 20:05

Hört mir auf mit JavaKara :D

Bin ich froh, dass ich Informatik abgewählt habe. xyz-48n brauche ich mir nicht so Sprüche von meinem Lehrer à la "i++ sollst du nicht schreiben, das ist Hackersprache!" anhören.
Und das war sein bitterer Ernst...

User-2 am 19.01.07 20:27

Quote
Original von xyz-215
Hört mir auf mit JavaKara :D

Bin ich froh, dass ich Informatik abgewählt habe. xyz-48n brauche ich mir nicht so Sprüche von meinem Lehrer à la "i++ sollst du nicht schreiben, das ist Hackersprache!" anhören.
Und das war sein bitterer Ernst...


Wie drückt man i++ anders aus ? ?(

User-5 am 19.01.07 20:27

i=i+1;

User-12 am 19.01.07 20:42

Quote
Original von xyz-193
i=i+1;


Bist du veraltet, dass du sowas noch kennst. :D

User-3 am 19.01.07 20:58

Bald wird es wohl i.incr(ease) sein

User-5 am 19.01.07 21:04

Quote
Original von xyz-58
[quote]Original von xyz-193
i=i+1;


Bist du veraltet, dass du sowas noch kennst. :D[/quote]
dann eben i+=1; :P

User-4 am 19.01.07 21:31

Quote
Original von xyz-193
wenns nicht die second edition ist, dann mach dich mal über "ping of death" bzw. übergroße icmp packete schlau :D

war das zu mir gemeint?

User-1 am 19.01.07 22:10

i++ hat aber noch eine andere bedeutet, wenn ich ausgebe:

i = 0
print i+1

dann wird 1 ausgegeben, wenn ich aber mach:
i = 0
print i++

dann wird 0 ausgegeben, weil i erst danach erhöht wird :D aber wenn du in einer zeile nur i++ stehen hast, dann lässt es sich auch durch i=i+1 ausdrücken.
btw: nicht jede Sprache hat diese verkürzung....soweit ich weiss *g* mhh...welche gabsch denn da....

User-11 am 19.01.07 22:59

wenn du aber

i = 0
print ++i

machst, wird 1 ausgegeben ;)

User-1 am 19.01.07 23:47

Quote
Original von xyz-215
wenn du aber

i = 0
print ++i

machst, wird 1 ausgegeben ;)

es war aber von i++ die rede nicht und nicht von ++i :D blödes abkürzungsgesocks :P

User-3 am 20.01.07 10:08

Die Bedeutung ist immer gleich. Einzig die Abarbeitungsreihenfolge ist in manchen Fällen unterschiedlich.

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte des Webstatt-Archivs stehen unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Impressum & Kontakt