Willkommen in der Webstatt
User-1 am 27.02.07 21:59

Heut war ja den ganzn Tag Aufregung in der Stadt wegen einen "bewaffneten Banküberfall mit Geiselnahme" - was dabei alles vorgefallen ist erinnert stark an Comedy der Sonderklasse :D wollte mal alle daran teilhaben lassen:

Hier der Bericht:
http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/chronik/article114844.ece

Und auch ganz lustig - das "Interview" mit dem Räuber während der Geißelnahme:
http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/chronik/article114781.ece (echt hörenswert!!!) *edit: leider gibts das Interview nicht mehr :(*

netcup.de Warum gibt es hier Werbung?
User-2 am 28.02.07 10:35

LOL .... oh man..ich musste erstmal auf den Kalender gucken, um sicherzustellen, dass nicht schon 1. April ist. Der Dialog am Telefon is echt Hammergeil :D

Woher ham Sie die Nummer überhaupt?
Aus dem Telefonbuch.
Des gibt’s net.

User-3 am 28.02.07 11:09

da merkt man, das österreich null plan hat, was geiselnahmen angeht. aber hauptsach feinstaub wird uns alle töten.

User-4 am 28.02.07 18:10

Was für ein Volltrottel.
Wenn ich sowas machen würde wäre ich da ohne Rückischt auf Verluste reingegangen... bzw. hätte mir effektives Gift eingepackt um mich wenigstens noch selber umzubringen...
So hat er nur ein beschissenes restliches Leben und alle lachen ihn auchnoch aus ^^

User-2 am 28.02.07 18:24

Es wird wohl eher darauf hinauslaufen, dass, wenn er frei kommt, in sämtliche Talkshows geladen wird, ein Buch schreibt und dieses Buch verfilmt wird und er Millionen macht und für den Rest seines Lebens nicht mehr arbeiten brauch :D

User-5 am 28.02.07 21:06

Hilfe wie GEIL, schade aber ist das dies Interview net mehr online is!

User-1 am 28.02.07 23:04

Quote
Original von xyz-67
Hilfe wie GEIL, schade aber ist das dies Interview net mehr online is!

maah schade, ich habs leider nichtmal aufgenommen oder so, hoff es ham sich noch möglichst viele anhörn können *g*
Naja, jetzt bekommt der Redakteur vermutlich mal einen Haufen Probleme:
Quote

Wie ich aus anderen Medien in Erfahrung gebracht habe, hat die stv. Polizeipräsidentin bereits eine Sachverhaltsdarstellung gegen den Ö-Redakteur Arpad Hagyo eingebracht.

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte des Webstatt-Archivs stehen unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Impressum & Kontakt