Willkommen in der Webstatt
User-1 am 17.09.06 20:58

Ja, ich durfte heute eine meiner Rechte als Bürger wahrnehmen.

So durfte ich bei der Auswertung der Briefwahl helfen.

Ich schlug mich förmlich darum, die Stimmen für NPD, Deutschland und Offensive-D zu zählen.
7 Stimmen konnte die NPD von 284 Briefwählern verbuchen ... in Zingst (da hause ich) ganze 68 von etwas mehr als 1700.

Und nun kann ich sagen 'Mein Land ist toll, weil die NPD im Landtag sitzt'


PARTY ... NPD im Landtag .. PARTY!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!ELF!!EINSEINS!!1

netcup.de Warum gibt es hier Werbung?
User-2 am 17.09.06 21:03

Du Armer...

Wie man NPD wählen kann versteh ich auch nicht. Grässlich.

User-3 am 17.09.06 21:35

wir sind in berlin ja nochmal glimpflich davon gekommen

User-4 am 17.09.06 22:43

Trotzdem sind`s jetzt schon 2 Länder, in denen diese Leute schon im Landtag sitzen. Und das sind genau 2 zu viel...

User-1 am 17.09.06 22:56

Quote
Original von xyz-93
Trotzdem sind`s jetzt schon 2 Länder, in denen diese Leute schon im Landtag sitzen. Und das sind genau 2 zu viel...


Richtig!

User-5 am 18.09.06 00:42

Man sollte es auch einfach nicht überbewerten und diesen Verblendeten noch mehr Aufmerksamkeit widmen.

Es ist traurig, dass in Deutschland Parteien wie die NPD ernsthaft gewählt werden, aber das ist weder eine politische Katastrophe noch irgendwie problematisch oder kritisch - nur ein Armutszeugnis der Gesellschaft. Auf spiegel.de las ich letztens über die (hier aus dem Zusammenhang gerissen aber dennoch in der Aussgabe treffend) Genese einer "Unterschicht der Unproduktiven und geistig Verwahrlosten"

User-6 am 18.09.06 13:42

Quote
Original von ***
Und nun kann ich sagen 'Mein Land ist toll, weil die NPD im Landtag sitzt'

nicht dein Ernst oder? :rolleyes:

User-5 am 18.09.06 13:50

@xyz-52:

Quote
Original von ***
[quote]Original von xyz-93
Trotzdem sind`s jetzt schon 2 Länder, in denen diese Leute schon im Landtag sitzen. Und das sind genau 2 zu viel...


Richtig![/quote]

User-7 am 18.09.06 15:19

setz mal ironie: davor oda sowas ^^

User-8 am 18.09.06 16:09

Naja, traurig ist es schon, dass es doch wieder so viele verblendete Vollidioten gibt, die hirnlosen Deppen Macht geben. Ich ärger mich eigentlich nur noch darüber, aber ich versuche diese Leute nicht mehr aufzurütteln, weil es eh zwecklos ist. Wir werden wie die blöden Amis.

User-1 am 18.09.06 16:30

Quote
Original von xyz-141el
Man sollte es auch einfach nicht überbewerten und diesen Verblendeten noch mehr Aufmerksamkeit widmen.

Es ist traurig, dass in Deutschland Parteien wie die NPD ernsthaft gewählt werden, aber das ist weder eine politische Katastrophe noch irgendwie problematisch oder kritisch - nur ein Armutszeugnis der Gesellschaft. Auf spiegel.de las ich letztens über die (hier aus dem Zusammenhang gerissen aber dennoch in der Aussgabe treffend) Genese einer "Unterschicht der Unproduktiven und geistig Verwahrlosten"


Auch wenn es nur ein Cent ist, welchen ich durch Steuern in die NPD stecke, ist mir das zu schade!

User-5 am 18.09.06 16:51

Persönlich stimme ich dir da vollkommen zu. Mir ist vielmehr auch jeder Euro für die Linkspartei oder auch die SPD zu schade (ohne irgendwelche Parteien vergleichen zu wollen).
Allerdings gibt es einfach einen Verteilungsschlüssel der nach möglichst objektiven Maßstäben Wählerstimmen in Unterstützungsmittel umwandelt. Das gilt eben auch für unliebsame Parteien.

User-8 am 18.09.06 17:28

Vielleicht gibts ja bald ein Verbotsverfahren ohne V-Männer, dann dürften wir die Kerle in spätestens 5 Jahren in die Illegalität treiben. Vielleicht kann man das in einem Eilverfahren auch auf amerikanische Präsidenten anwenden ;)

User-6 am 18.09.06 20:03

Quote
Original von xyz-141el
@xyz-52:

[quote]Original von ***
[quote]Original von xyz-93
Trotzdem sind`s jetzt schon 2 Länder, in denen diese Leute schon im Landtag sitzen. Und das sind genau 2 zu viel...


Richtig![/quote][/quote]

ok... nicht aufgepasst... :tired: (hätte mich auch gewundert)

@michael: dir ist jeder Euro zu schade für egal welche Seite? Ok, nicht für die NPD sein heisst nicht, nicht Rechts sein anyway... aber ich gebe (oder würde geben) lieber einen Euro mehr für die Linken, nur wenn dafür ein Rechter weniger bekommt. Nicht dass ich radikal links bin, aber Glatzen und schmierige Schnautzträger die vom "Kampf um Deutschland" reden sind mir einfach zuwieder

oder inwiefern ist dir der Euro auch für Linke nicht lohnend?

User-9 am 18.09.06 20:11

ach kommt die paar hanseln der npd sehen das doch als urlaub... zu sagen haben die eh nix!

User-5 am 18.09.06 20:12

Ich wollte darauf hinaus, dass es durchaus einen Sinn hat, dass die Gelder nicht entsprechend subjektiver Vorlieber sondern objektiver Regelungen verteilt werden, auch wenn dadurch Parteien profitieren, die man persönlich nicht unterstützen möchte.

Das sollte keinerlei Gleichstellung von der NPD und Linkspartei sein (das hatte ich doch sogar extra dazu geschrieben) allerdings können nur geistige Analphabeten auf die Idee kommen eine dieser Parteien zu wählen.

// edit

Quote
Original von xyz-67
ach kommt die paar hanseln der npd sehen das doch als urlaub... zu sagen haben die eh nix!


Genau. Aber traditionsgemäß muss man in Deutschland bei solchen Wahlergebnissen auf die drohende Gefahr von rechts hinweisen. Und sei es nur um eine begrenzte Zeit von wichtigeren aber unangenehmeren Themen abzulenken.
Das erinnert mich an den ehemaligen Kriegsgrund für die Demokratisierung der islamischen Welt, die imaginären chemischen Waffen des Herrn Husseins

User-9 am 18.09.06 20:29

^^ *fg* Wir haben ja nichts besseres zu tun!

User-4 am 18.09.06 20:32

Natürlich haben die da nichts zu sagen, wäre ja noch besser. Das ist nur Propaganda. Und es ist in sofern auch nichts Neues, dass Regierungen ihrem Volk Feindbilder schaffen um von eigentlichen Problemen abzulenken (Im Moment müssen wir ja z.B. alle wahnsinnige Angst vor Terroristen haben...) . Trotzdem sollte es nicht soweit kommen, dass Parteien, die gegen die Grundprinzipien der Demokratie sind, gewählt werden. Da muss man ansetzen und gucken, was haben wir falsch gemacht, was machen wir in Zukunft anders?

Außer mit Protestwählern (wobei damit nur den Falschen geholfen wird) kann ich mir ein solches Ergebnis nämlich nicht erklären ....

User-10 am 18.09.06 20:58

Egal, ob die was zu sagen haben oder nicht. Etwas mehr als gerade mal 60 Jahre sind seit dem größten Verbrechen in der Geschichte vergangen. Und 7 % der Wähler wählen eine Partei in den Landestag, die diese Verbrechen gut heißen.
Mag sein, dass einige das nur als Lappalie sehen. Ich finds zum Kotzen. Man sollte den "Abgeordneten" der Neo-Nazis den Eintritt in den Landtag erschweren, indem man die Eingänge versperrt oder sowas *fg*.

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte des Webstatt-Archivs stehen unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Impressum & Kontakt