Willkommen in der Webstatt
User-1 am 30.06.06 00:19

Hallo User,

ich will euch eine Geschicht erzählen:

Vor langer Zeit gab es einen jungen Mann. Er hatte eine Vision. Er wollte etwas erbauen. Er setzte seine Idee, zusammen mit einemn zweiten um. Er gründete ein kleines Unternehmen, welches immer besser lief.

Eines tages, sahen 3 andere dieses Unternehmen und beschloßen es besser zu machen, aber die gleiche Systematik zu nutzen. Sie gründeten auch eine Firma. Einfacher Name und einfaches Auftreten.

Die Firma wurde besser als die erste. Sie kaufen viele kleine andere Firmen auf und so ihren Einfluß zu vergrößern. Sie nutzten, teils ohne xyz-64aubnis, fremde Inhalte und machen damit Kasse. Sie banden noch mehr Nutzer durch Werbung an sich. Heute ist das Untenehmen mit vielen Millionen von Dollern gut im Geschäft.

Ja, Google geht es gut.

Aber nun gibt es ne Alternative: accoona.eu

Wer gegen Windows wettert, darf auch gegen Google wettern.

netcup.de Warum gibt es hier Werbung?
User-2 am 30.06.06 09:45

ach ist das diese alternative zu google, die europa aufbauen will, damit google das mit der biblithek da nicht hinkriegt oder wie war das?
auf deutsch ist die url dann: http://eu.accoona.com/de/

User-1 am 30.06.06 10:13

Einfach nur http://accoona.eu benutzen :)

User-3 am 30.06.06 10:38

wie alt ist das projekt? nicht besonders, oder? viele bots haben die auf jeden fall noch nicht losgeschickt...

User-2 am 30.06.06 10:46

ach ich vergess den namen immer (Strg+D = Lesezeichen :D)

hoffentlich ist im nächsten firefox update dann so ne toolbar drin, so wie es jetzt mit google ist.

User-4 am 30.06.06 11:21

jetzt mal im ernst...wenn wer richtig ernst was sucht und möglichst viele ergebnisse finden will, der kommt doch net um google rum, oder etwa doch?

User-5 am 30.06.06 15:04

Google hat zuviel Werbung drin. Das Problem ist, dass man dadurch inzwischen zuviel unwichtige Seiten gelistet bekommt...

User-6 am 30.06.06 15:16

wenn man weiß, wie man richtig sucht, ist imho google immernoch die beste Suma ...
Und wenn man ein geübtes Auge hat, filtert man schon unterbewusst selbst die ganze Werbung raus.

User-5 am 30.06.06 15:30

Das ist aber nicht Sinn der Sache. Klar, auch eine Suchmaschine muss finanziert werden, aber man kann es mit der Werbung auch übertreiben.
Da geht es ums Prinzip.

User-7 am 30.06.06 15:46

> Da geht es ums Prinzip.
OMG. TV guckst du dann wohl auch nicht.. und Radio? Werbung überall! ;(

Das einzig interessante an Accoona ist die "KI", die bessere Ergebnisse liefern soll.
Die .com Version bietet noch eine sprechende Toolbar an, die Webinhalte vorlesen können soll.

Außerdem keinesfalls ein europäisches Produkt -- Accoona wurde 2004 in Amerika gestartet.

User-8 am 30.06.06 15:57

bekomme bei der suche nen:

TTP Status 404 - /wc

type Status report

message /wc

description The requested resource (/wc) is not available.
Apache Tomcat/5.0.28

Also ich bleib bei google ^^

User-9 am 30.06.06 15:58

Ich bleibe auch bei Google, ich meine wiso soll man etwas ändern wen es geht -- Ausnahme WIN

User-5 am 30.06.06 16:03

Quote
Original von xyz-145
> Da geht es ums Prinzip.
OMG. TV guckst du dann wohl auch nicht.. und Radio? Werbung überall! ;(

Du weisst ja, je höher desto platsch. :( Das ist nen schlechter vergleich. Fernsehen ist in erster Linie ein Unterhaltungsmedium und eine Suchmaschine (zumindest sagt es das Wort aus) ist zur Informationsbeschaffung. Da liegen Welten zwischen.
Es gibt einfach Bereiche in der Wirtschaft, die aus bestimmten Aspekten heraus nicht ausgebeutet werden sollten...
Klar, wir leben in einer Wirtschaft, wo man nehmen muss, was kommt. Aber man kann es auch übertreiben und sich vom eigentlichen Punkt der Sache dadurch ziemlich weit entfernen...

Ich sage ja nicht, dass Google schlecht ist, aber diese Suchmaschine verliert in meinen Augen allmählich den Bezug zum Sinn einer solchen Idee der Informationsbeschaffung.

User-10 am 30.06.06 16:06

es wird sowieso nur eine frage der zeit sein, bis auch accona werbung einführt. auch die toolbar werbung zählt für mich als werbung... ich sehe keinen klaren vorteil zu google.

User-11 am 30.06.06 22:54

Ich bin auch der meinung, wer Google richtig benutzt bekommt IMMEr die Infos die er haben will. Die Werbung kann man dabei gekonnt ignorieren. Aber ist gut das auch andere sich daran wagen.

User-12 am 01.07.06 00:11

Quote
Original von ***
Wer gegen Windows wettert, darf auch gegen Google wettern.

google will kein geld dafür, dass ich es nutze... :rolleyes:

User-1 am 01.07.06 01:32

Darf ... ;)

Ich will ja nicht sagen, das nun niemand mehr Google nutzen darf. Aber Yahoo oder MSN sind bis dato keine richtigen Alternativen. Accoona könnte es aber werden.

User-5 am 01.07.06 14:25

Naja, selbst Lycos als "Schöpfer" und Begründer dieser Branche is derbst in Schwierigkeiten, was die Nutzungsanteile am Suchmaschinenmarkt angeht.

User-1 am 01.07.06 16:54

Quote
Original von xyz-58
Naja, selbst Lycos als "Schöpfer" und Begründer dieser Branche is derbst in Schwierigkeiten, was die Nutzungsanteile am Suchmaschinenmarkt angeht.


Just say Yahoooooo

User-13 am 01.07.06 21:15

Vergleicht man die beiden angesprochenen Suchmaschinen anhand ihrer Suchergebnisse, so liegen da noch Welten dazwischen .. naja, accoona.com wäre ja nicht der erste Versuch gewesen ..!

User-14 am 01.07.06 23:01

Ich denke Google wird genutzt, weil es die besten Ergebnisse ausgibt. Und wenn da nicht andere besser sind würde ich nicht umsteigen. Ob die jetzt woanders abgeguckt haben, oder wie die so erfolgreich geworden sind ist mir persönlich egal. Es funktioniert super und ich sehe keinen Anreiz eine Alternative zu verwenden

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte des Webstatt-Archivs stehen unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Impressum & Kontakt