Willkommen in der Webstatt
User-1 am 31.07.06 14:59

Hi Leute,
wollte mal fragen wer noch Führerschein mit 17 macht?
Ich habe am 17.08.06 Praktische Prüfung und dann habe ich mein lappen wenn alles gut geht :)

netcup.de Warum gibt es hier Werbung?
User-2 am 31.07.06 15:37

Ich werde wohl im nächsten Jahr anfangen , sodass ich ihn dann zu meinem 17. Geburtstag (5.Mai) habe.

mfg Alex

User-3 am 31.07.06 15:38

meine kleine schwester macht es gerade

User-4 am 31.07.06 15:50

Quote
Original von xyz-73
meine kleine schwester macht es gerade


mit wem :D?

User-3 am 31.07.06 16:07

Alleine ;)

Jaja, ihr wisst schon was ich gemeint hatte :D

User-5 am 31.07.06 16:11

haha...der war gut.....


also führerschein ab 17....die idee gut....aber imo ist der Stress der für die Behörden dahinter ist sehr viel xyz-204 ;D

hab meinen Führerschein ganz normal mit 18. gemacht ;)


einigen von meinen bekannten machen den Führerschien ab 17...und nachdem mein Vater Fahrlehrer ist, krieg ich da auch viel mit *fg*


ich finds auch irgendwie blöd, wenn man 1 JAhr mit den Eltern fahren muss.....

User-6 am 31.07.06 16:26

in bawü gibts so ein unsinn gott sei dank nicht

User-7 am 31.07.06 17:08

ich finde das projekt "begleitetes fahren mit 17" nicht unsinnig.
deswegen mach ich das auch :) bin zwar schon 17, aber ist halb so wild. meine theorie-stunden habe ich jetz bis auf eine alle rum, praxis-stunden fehlen mir noch nen paar - nachtfahrt, rückwärts einparken :) - und dann müssen NUR noch meine papiere an land kommen.

wie lang hat das bei euch so gedauert? bei uns gibts krasse spannen von 3 wochen bis 3 monaten.

gruß, xyz-118.

User-8 am 31.07.06 17:38

ich hoffe mal net das es bei mir so lange dauert :o

schaffs eh net zu meinem geb,aber bin auch net so geil aufs auto fahren ,hehe

User-9 am 31.07.06 17:54

ich find die idee total Hohl...! Die Anwendungen dafür sind viel zu gering!

User-10 am 31.07.06 18:19

Quote
Original von xyz-118
wie lang hat das bei euch so gedauert? bei uns gibts krasse spannen von 3 wochen bis 3 monaten.

Bei mir hat es 2 1/2 Monate gedauert bis mein Fahrlehrer die bei sich selbst gefunden hat und dann 1 Woche Bearbeitungszeit

User-11 am 31.07.06 19:14

Hab ich noch garnicht so groß infomiert, aber wollte das eigentlich auch mit 17 anfangen...
- Teurer als mit 18?
- Dauerts länger als mit 18? (wie lange?)

User-2 am 31.07.06 19:19

Quote
Original von xyz-72
Hab ich noch garnicht so groß infomiert, aber wollte das eigentlich auch mit 17 anfangen...
- Teurer als mit 18?
- Dauerts länger als mit 18? (wie lange?)


Soweit ich weiß weder noch. Du musst die selbe Zeit "Lernen" und bezahlts auch das selbe. Der Vorteil ist halt, dass du wenn du mit deinen Eltern fährst (meißtens) nicht wie ein Chaot fährst und somit Fahrpraxis im sicher Fahren erlangst und schon ein Jahr der Probezeit drauf geht.
Ob das nun stimmt was ich sage, kann Nuit sicher gleich beantworten, er weiß es ja aus nächster Quelle, denke ich.

mfg Alex

User-5 am 31.07.06 20:04

Quote
Original von xyz-72
Hab ich noch garnicht so groß infomiert, aber wollte das eigentlich auch mit 17 anfangen...
- Teurer als mit 18?
- Dauerts länger als mit 18? (wie lange?)

soweit ich weiss, ist es ein bisschen teurer, nachdem die Bearbeitungsgebühren teurer sind.
ähhhm...länger ist sone sache...du kannst auch mit 18 ein Jahr führerschein machen...mit 17 dauerts erfahrungsgemäß ein bisschen länger...(meine meinung, man ist jünger, zwar nur 1 Jahr, aber das macht viel aus)

sonst...die Begleiter müssen angegeben sein und dürfe nicht über 3 Punkten haben ;D
und soweit ich weiss müssen die Begleiter über 21 sein...oder sogar älter soweit ich weiss.....


aber genau das (wie ein chaot fahren) sollte die fahrschule abgewöhnt haben.....mein Vater hat seinen fahrschülern laaange zeit die ersten unfällen prophezeit ;) und die sind meistens eingetroffen....

User-12 am 31.07.06 20:16

Also wie jetzt? Könnt ihr den Führerschein schon mit 17 machen? Das fände ich ganz schlecht. In der Schweiz darf jeder, sobald er den Lernfahrausweis, hat mit den Eltern rumfahren :)

User-13 am 31.07.06 20:36

Quote
Original von xyz-190
In der Schweiz darf jeder, sobald er den Lernfahrausweis, hat mit den Eltern rumfahren :)

aber erst wenn man 18 ist

User-14 am 31.07.06 23:06

ich mach en auch mit 17 :)

User-15 am 31.07.06 23:28

Meine Freundin hat mich heut heimgefahren - mit ihrer Mutter nebendran...

Ich persönlich musste ja erst ein paar Wochen 18 sein, um mich endlich zum Führerscheinmachen zu bewegen.
Irgendwie braucht man den Lappen doch auch nicht. Bisher gings immer auch so und ein eigenes Auto ist sowieso total unerschwinglich. Und verbrennt fossile Brennstoffe, womit auch noch der Umwelt geschadet wird.

Nur für Flexibiltät bei Berufs- und Zivistellenwahl ist es gut, eine Fahrlizenz in der Tasche zu haben.

User-9 am 31.07.06 23:47

Wie ein Chaot fahren? steigt das erste mal ALLEIN ins Auto ein und fahrt los..!
Nachdem ihr die Karre bissl im griff habt, lasst ihr auch mal die reifen an der Ampel durchdrehen...! Das sind alles so erfahrungssachen.

Und ganz ehrlich Unfälle als Fahranfänger sind in ordnung, alle schieben das so oft auf die "Raudihaftigkeit" Aber sowas gehört einfach dazu, solange man es nicht grob fahrlässig verursacht, Fehler sind menschlich!!!

Ich bin auch ab und zu wild hinterm Steuer, aber solange alles im Rahmen bleibt (Laut herum pöbeln, bissl schneller anfahren) ist das in ordnung, mit Eltern fahren gibt nur die gewisse Sicherheit. Mehr aber auch nicht! Wenn die Eltern dich erst hinterm Steuer erziehen müssen, haben sie EHHHH was falsch gemacht im Leben!!!

Von daher!!!

User-5 am 01.08.06 11:22

Quote
Original von xyz-187eigenes Auto ist sowieso total unerschwinglich. Und verbrennt fossile Brennstoffe, womit auch noch der Umwelt geschadet wird.

geb ich dir recht...aber ohne B wirst du in der heutigen Zeit nur noch schwer einen job bekommen...weil doch viele irgendwas mit Rumfahren haben ;D
Mach doch mal Vertreter und habe keinen Führerschein *Fg*

du musst ja nicht fahren...aber haben solltest du ihn...
ausserdem wird irgendwann sowieso auf eine andere Brennstoffzelle umgebaut ;D vielleicht sogar auf Wasserstoff ;D dann ist da nichts mehr umweltschädlich *FG* einziges Abfall produkt ist Wasser ;) des könnte man sogar sammeln und trinken ;)

jaaa schneller fahren ist ok...wenn man seine grenzen kennt und weiss wie dsa auto reagiert wenn man was macht....Unfälle...ok ;D gehören dazu...

da kann ich mich nur noch an den Unfall von meinem Bruder erinnern, der, als mal gaaanz schlechte sicht ist, mit 30 auf ne Kirche gefahren ist....Ihr könnt euch vorstellen...wir haben gelacht zuhause, als wir das gehört haben *Fg*

User-12 am 01.08.06 12:45

Über alternative Antriebsmechanismen haben wir uns gerade gestern unterhalten. Die Öl Konzerne sind riesige Unternehmen, die sich wohl kaum auf andere Methoden einlassen wollen. Kapitalismus pur. Ich will mir gar nicht vorstellen, wie die Welt aussieht, wenn es um das letzte Öl geht (Krieg?). Vor ein paar Tagen habe ich gelesen, dass eine andere Antriebsmethode frühestens im Jahre 2030 kommen wird. Und das obwohl Elektromotoren schon fast marktreif wären.
Ganz toll wäre natürlich Wasserstoff. Schade nur das dessen Herstellung zur Zeit noch mehr Energie verbraucht als das Schlussprodukt liefern kann. Das Problem bei der Herstellung ist der noch viel zu kleine Wirkradius der verwendeten Solarzellen, diese schaffen gerade mal 10%. Damit sich die Wasserstoffherstellung lohnen würde, bräuchte man aber einen Wirkradius von mindestens 30 oder 40%.

Also ich werde mir die nächsten Jahre sicherlich kein Auto kaufen. Bisher bin ich mit dem ÖV, Fahrrad und zu Fuss ganz gut vorwärts gekommen.

User-5 am 01.08.06 12:57

Es ist so...Gas Betrieb wird bald kommen...das ist schonmal eine alternative Antriebstechnik...2007 also nächstes Jahr soll komplett Island nur mit Gasautos fahren (hatten sie versprochen) wies kommt, weiss man nicht.
Wasserstoff ist echt noch das problem wegen der Herrstellung man kann es aus dem Wasser holen ;) aber das ist aufgrund der Elektrizität die gebraucht wird extrem teuer...und ausserdem ist die Lagerrung im Auto noch nicht sicher gemacht...stellt eucht mal vor so ein Auto brennt....wenn der Wasserstoff sich mit der Luft vermischt ist das eine Bombe...
Wenn es nur von Solarzellen abhängt...schauts euch an...ich gebe denen 10 Jahre...spätestens 2020 haben sie eine Solarzelle, die sich lohnt Wasserstoff herzustellen...Die Erfindungen steigen doch überproportional an ;)
Atomkraft wird in den nächsten 100 Jahren noch verbessert...von Fission wird Fusion...wenn man die Hitze herkriegt ;) und dann ist atomkraft absolut sicher und liefert um einiges mehr energie...

aber eigenltich gehört das nichtmehr zu Führerschein ab 17 und gehört in das Philosophie Board ;)

jaaa zu Fuss ;) die natürlichen Fortbewegungen...alles was schneller geht, schadet dem Geist :D (wie irgendwelche Buschmenschen sagen)

User-15 am 01.08.06 14:57

Quote
Original von xyz-161
Es ist so...Gas Betrieb wird bald kommen...das ist schonmal eine alternative Antriebstechnik...


Erdgas wird genauso wie Erdöl ausgehen, halte ich also nicht für eine gute Alternative.

Quote
jaaa zu Fuss ;) die natürlichen Fortbewegungen...alles was schneller geht, schadet dem Geist :D (wie irgendwelche Buschmenschen sagen)


Es wurde bei der Einführung der Eisenbahn auch behauptet, dass die Geschwindigkeit Gehirnschäden verursacht.

User-13 am 01.08.06 15:07

Quote
Es wurde bei der Einführung der Eisenbahn auch behauptet, dass die Geschwindigkeit Gehirnschäden verursacht.

nun ja so ganz unrecht hatten die nicht... frag mal die, die vorne sassen

User-16 am 01.08.06 15:35

Tja, Tankdeckel auf und statt Diesel einfach Sonnenblumenöl einfüllen. xyz-48n hat man das Kostenproblem meistens ganz gut im Griff...

User-5 am 01.08.06 15:57

Quote
Original von xyz-58
Tja, Tankdeckel auf und statt Diesel einfach Sonnenblumenöl einfüllen. xyz-48n hat man das Kostenproblem meistens ganz gut im Griff...

das geht nicht an allen Autos...auch nicht bei allen Diesel...komischerweise *fg*

man hat das kostenproblem im Griff aber die schäden die durch die verbrennung verursacht werden, nicht wirklich...

klar wird das mit Gas genauso ausgehen, wie mit Öl...keine frage.....aber wenigstens machen sie mal nen schritt in einer andere richtung...vielleicht folgt danach auch bald ein schritt in die richtige richtung....

User-16 am 01.08.06 16:17

Naja, das Biodiesel Probleme macht ist mir auch bekannt. Allerdings kenne ich zwei Leute die mit Speiseöl fahren und keine Probleme haben. Da muss man sich bloß an gewisse Regeln halten. Man darf zum Beispiel nicht den Tank ganz leer fahren, weil er dann anfängt zu verdrecken.

Aber ansonsten läuft das bei denen bestens. Einer davon ist sogar aus beruflichen Gründen ein Vielfahrer mit Kilometerzahlen in der Woche, die nicht jeder so leicht schafft.

Aber auch die Discounter erhöhen langsam die Preise. :D

Naja und man darf sich nicht zu Schade dafür sein, wenn man mal nen paar 2-Liter-Flaschen auffem Parkplatz nachfüllen muss. ;)

User-5 am 01.08.06 16:29

und es ist eiskalt verboten....Steuerhinterziehung...d.h. wenn dich die Polizei aufgreift, wie du dein Auto auftankst (auf dem Parkplatz) dann können die dich dafür drannehmen...

User-16 am 01.08.06 16:35

Seid wann gibt es ein Gesetz, dass mir vorschreibt, was ich mit meinem Auto zu tun habe?

User-5 am 01.08.06 18:17

das nicht...aber im Prinzip ist es genau das gleiche...nur dass sie auf das eine Steuern draufhauen, welche du damit umgehst...was sich ja Steuerhinterziehung nennt ;) nur weil es ein lebensmittel ist wird keine Steuer draufgehauen *g*

User-16 am 01.08.06 18:22

Damit verdrehst du den Sinn des eigentlichen Wortes. Übrigens, kannst du in der dritten Person reden, ich kann mir leider kein Auto leisten. Und getankt hab ich auch noch nie. :D

User-5 am 01.08.06 18:28

arg...ich meinte der Stoff ist das gleiche ;d nicht das wort

User-11 am 14.11.06 19:56

Ich topp' das hier nochmal.

Und zwar wollte ich jetzt anfangen. Noch in diesem Jahr, schon alleine wegen Mwst-Erhöhung.

Ein Freund von mir ist ca auch so alt wie ich und wollte jetzt auch anfangen. Der kennt von einer Fahrschule den Fahrlehrer und jetzt meinte er wenn wir uns mit son paar Leuten zusammentun, würden wa' den billiger bekommen.
Jetzt haben wir "gesammelt" und sind ca 6 bis 7 Leute die anfangen wollen.

Was ich euch aber damit fragen wollte: Wir sind jetzt bei 845 € für den Lappen. Pro Stunde bezahlen wir 29,50€. Lernmaterials usw. inklusive.

Ist das ein gutes Angebot? Beme, wieviel hast du gezahlt? Und wieviele Fahrstunden brauch man so ca? Wars schwer? Was sollte ich beachten? Was ist sonst noch so anders, mit 17 anstatt mit 18 Lappen zu machen (also ausser das man nu mit den Ellis rumfahren darf)?


Liebe Grüße,
xyz-72

User-2 am 14.11.06 19:59

Ich würde sagen der Preis ist sehr gut. Bei uns muss man mit 1300- 1500 rechnen. Aber das mit dem Anfangen um der Mehrwertsteuer zu entgehen ist denke ich nicht so easy. Ich meine, du bekommst ja eine Dienstleistung und bezahlst die doch erst wenn sie geleistet ist, d.h. du bezahlst nach den Fahrstunden. Ich glaube nicht, dass du dieses Jahr noch alles schaffst.

Korrigiert mich wenn ich irre.

mfg alex

User-17 am 14.11.06 20:44

Normalerweise bekommst du von keiner Fahrschule einen pauschalen Preis, weil es kommt ja immer auf die Person an z.B. einer braucht nur 6 Übungsstunden der andere 10.

Außerdem musste noch die Prüfgebühren von: 60 € Theorie & 70 € Praxis

xyz-48n kommt noch Erste Hilfe und Sehtest dazu und noch die Gebühren für den Führerschein. Bei mir (M-Klasse) kostet der Führerschein 37,50 € + Bearbeitungsgebühr von 5,10 €

Beim Führerschein mit 17 musste glaub nur ne Genehmigung von nen Amt haben und bekommst halt nur ne Prüfbescheinigung bis du 18 bist.

Gruß xyz-19

User-18 am 14.11.06 20:45

Ich denke mal, der Preis ist schon ganz gut. Ich habe für:

17 Fahrstunden (Std. à 45min) 620€
1 Prüfungsstunde 110€
Grundbetrag: 249€
Theorieprüfung und Lehrmittel: 86€
macht 1065€

User-10 am 14.11.06 20:59

Quote
Original von xyz-72
Pro Stunde bezahlen wir 29,50€. Lernmaterials usw. inklusive.

Das war Standardkurs bei der Fahrschule, wo ich war. Oder sind die Sonderfahrten auch in dem Preis? Die sind ja das eigentlich Teure.

Hab nach meiner Prüfung nicht mehr BE gemacht - aus Kostengründen. Mit nem Anhänger kann ich gut umgehen und wenn der mal n bisschen größer ist, dann sieht das auch keiner ^^.Da kann man ja überall Geld lassen.....

User-18 am 14.11.06 21:52

Jepp, xyz-93 hat Recht. Frag ihn mal nach den Preisen für Nachtfahrten, Überlandfahrten und Autobahnfahrten. Außerdem was die Grundgebühr kostet usw.

User-19 am 25.03.07 17:16

hab mal ne frage, hab von ner freundin gehört das sie mit dem führerschein ab 17 alleine fahren darf auf dem weg zum training weil sie ne gute sportlerin in ihrem bereich ist... weiß jemand von solchen ausnahmen? weil mich würde interessieren wenn meine eltern mich ja berechtigt haben ein gewerbe zu führen (also die volljährigkeit bestätigt haben) ob ich dann zu geschäftsterminen etc auch alleine fahren dürfte ^^

würd mich freun wenn wer was weiß´oder nen link hat

User-11 am 25.03.07 17:49

Hab ich auch mal nachgefragt bei meiner Fahrschule, da müssen aber Genemigungen eingeholt werden und ausserdem geht das glaube ich nur dann, wennsn Weg zu ner Ausbildung/Schule ist und wenns echt nicht anders geht (Bus etc.).

Ich bin fast fertig =) Beide Autobahnfahrten schon hinter mir, Nachtfahrten kommen noch am Mittwoch und dann muss ich noch Theorie/Praktisch machen.

User-2 am 25.03.07 18:02

Ich ahbe noch nicht angefangen... Hat jemand ne Ahnung wie das Aussieht wenn man erst Auto mit 17 macht und dann Motorrad mit 18 ? Bezahlt man da wesentlich mehr als wenn man beides zusammen macht und muss man bestimmte Sachen dann doppelt machen ?

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte des Webstatt-Archivs stehen unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Impressum & Kontakt