Willkommen in der Webstatt
User-1 am 04.03.06 18:57

Kennt jemand n gutes Backupprogramm, mit dem man auch Daten von fehlerhaften Sektoren (Daten nicht lesbar) widerherstellen bzw sichern kann?
Und jemand ne Ahnung wie ich es schaffe, dass die fehlerhaften Sektoren nicht mehr beschrieben werden?

xyz-48ke

netcup.de Warum gibt es hier Werbung?
User-2 am 05.03.06 19:05

würde mich auch intressieren
wenn sich jemand damit auskennt bzw. sowas hat bitte meldeeeeeeeeen :D

User-3 am 05.03.06 22:04

Unstoppable Copier soll ganz gut sein. Ich habe immer ein anderes Programm genutzt, finde das aber gerade nicht mehr.
Ebenfalls gute Erfahrung habe ich mit "PC Inspector File Recovery" und Get Data Back gemacht.

Das markieren defekter Sektoren müsste m.E Scandisk automatisch erledigen, wenn die Platte aber einen kapitalen Schaden hat, bringt das auch nichts und du solltest schnellstmöglich nach einer neuen Ausschau halten ;)

lG

brb

User-4 am 24.08.06 16:20

Muss den Thread nochmal hochholen, hab ein ähnliches Problem.

Hab mir PC Inspector runtergeladen, aber da kann man ja immer nur nach einem Dateitypen suchen. Gibt es nicht auch Programme, die einfach die Festplatte scannen und dann so WinExplorer mäßig die gefundenen Dateien und Ordner darstellen?

User-5 am 24.08.06 16:24

GetDataBack macht das. Du gibst die Festplatte an, auf der nach einem Dateisystem gesucht weden
soll, wählst dann eines aus und bekommst die Dateien angezeigt. Auswählen, kopieren, fertig. ;)

User-4 am 24.08.06 16:37

Okay, danke! xyz-48n werde ich damit jetzt mal mein Glück probieren.
Noch ne Frage, ich hab hier noch ne Platte rumliegen. Ist eine 2,5 Zoll IBM Travelstar, ca. 3-4 Jahre alt. Das zugehörige Notebook fuhr nicht mehr hoch, zeigte alle Symptome eines Festplattenschadens. Nachdem ich nun eine neue eingebaut habe, wollte ich versuchen von der alten die Daten zu retten. Hab die dann mit einem 2,5 auf 3,5 Zoll-Adapter an meinen Rechner angeschlossen, im BIOS wird sie auch noch erkannt, beim Windows-Start hört man allerdings nur ein Klacken, und Windows hängt sich beim Boot irgendwann auf

Ist da noch irgendwas zu machen?

User-3 am 24.08.06 17:42

ja: Festplatte in den Gefrierschrank, für ne Stunde oder zwei. Hört sich krank an, funzt aber bisweilen sehr gut. Nicht wegschmeißen, bevor du das ausprobiert hast!
Ideal wäre ferner, wenn du das Ding nicht "normal" an den PC anschließt sondern über einen Wechselrahmen: Wenn Windows Probleme bei der Erkennung einer HD hat, hängt es sich auf oder du musst neu starten und hoffen, dass sie dann erkannt wird.
Mit einem Wechselrahmen (wenn vorhanden) kannst du diesem Theater vorbeugen und das Ding beim Betrieb immer wieder neu anschließen.
Außerdem benutze ich immer BartsPE zur Rettung von Festplatten, weiß zwar gerade nicht warum, ist aber so.... einfach um eine schlanke Oberfläche zu haben, denke ich mal ;)

User-4 am 24.08.06 18:29

Ähm, und das mit dem Gefrierschrank soll jetzt echt keine Verarschung sein? Also, nee, ich weiß net :D

User-6 am 24.08.06 18:44

Quote
Original von xyz-184
Ähm, und das mit dem Gefrierschrank soll jetzt echt keine Verarschung sein? Also, nee, ich weiß net :D


Kein Scherz. Mein vater hat auf diese Weise das ein oder andere mal auch noch was retten können.

mfg alex

User-3 am 24.08.06 20:05

habe das auch immer als völligen Unfug abgetan. Ein Kumpel hat mich quasi dazu gezwungen... und es ging.
Man sollte sich aber keine Illusionen machen: Das ist ungefähr das Letzte, was man macht, wenn die Hoffnung schon aufgegeben ist.

Also ich habe das jetzt schon drei Mal gemacht (bei mir oder anderen)... und es hat immer noch gereicht, um die wichtigsten Daten auszulesen. Kannst ja einfach mal googlen... viele Leute halten das für Unsinn aber da siehst du wenigstens Mal, dass diese Methode durchaus bekannt ist...

lG

brb

User-6 am 24.08.06 20:19

Ich denke schon alleine deswegen, weil diese Methode in manchen Fällen, in denen alles andere versagt, noch hilft um wenigstens ein Teil der Daten auszulesen, ist es Unfug diese Methode als Unfug zu bezeichnen...

mfg alex

User-4 am 25.08.06 00:28

Ok, überzeugt :)
Und einfach so in die Gefriertrue? Ich mein, habt ihr irgendwas gegen Feuchtigkeit oder Frost oder sowas unternommen, also Gefrierbeutel? Und danach sofort einbauen oder erstmal warten? Also irgendwie sträubt sich bei mir immer noch was, aber ich werds ausprobieren, wenn mir nix mehr einfällt!

User-7 am 25.08.06 13:21

Zu verlieren hast dann eh nix, Platte ist dann sowieso im Eimer ;)

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte des Webstatt-Archivs stehen unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Impressum & Kontakt