Willkommen in der Webstatt
User-1 am 31.08.06 13:48

Servus,
Heute meinen Rootserver bekommen, Debian Sarge. Erstmal als root eingeloggt und schön apt-get update; apt-get upgrade; apt-dist-upgrade usw. xyz-48n reboot, wollte mich jetzt einloggen und der nimmt das Rootpasswort nicht mehr an Oo Hatte noch nen normalen User hinzugefügt, aber mit dem kann ich nichts machen. Jemand ne Ahnung wieso der das Passwort nicht mehr schluckt? Kann ja wohl nicht sein das der Server schon gehackt wurde.

netcup.de Warum gibt es hier Werbung?
User-2 am 31.08.06 13:57

Läuft der SSHD denn überhaupt..?

User-1 am 31.08.06 13:58

Naja, ich kann mich ja mit dem anderen Account einloggen.

User-2 am 31.08.06 14:22

Opfer.. :P

Wieso überhaupt neu gestartet? Neuen Kernel gebaut? Oder Windows-Reflex..? ;)

User-1 am 31.08.06 14:28

Jo, Kernelupdate. Lässt sich noch irgendwas machen oder muss ne Neuinstallation her?

Edit: Neuigkeiten. Wenn ich mich mit dem anderen Account einlogge und dann per su zum Root wechseln will.......funktioniert das :/

User-3 am 31.08.06 15:09

dann hast du den root login in der ssh config deaktiviert :D

User-4 am 31.08.06 15:12

Wahrscheilich ist der root login im sshd gesperrt, was auch gut so ist. Denn root ist der einzigste xyz-19utzername der auf jedem System exisitiert und deswegen auch das häufigste Opfer von Brute-Force Attacken ist. Wenn man das System über einen "normalen" User und sudo/su administriert ist das viel sicherer.

Edit: Argh xyz-193 war schneller :/

User-1 am 31.08.06 15:20

Genau das habe ich auch grade überprüft und tatsächlich, in der sshd_config war der Rootlogin gesperrt. Nur halt ohne mein Wissen und oder zu tun :/

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte des Webstatt-Archivs stehen unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Impressum & Kontakt